Daten synchronisieren mit SyncToy

Es kommt immer wieder vor, dass zwischen zwei Computern Daten ausgetauscht oder synchronisiert werden müssen. Wer zum Beispiel einen PC für den Schreibtisch und ein Notebook für unterwegs hat, kennt das Problem: Immer wieder müssen bestimmte Dateien hin und her kopiert werden, damit beide Rechner auf demselben Stand sind. In älteren Windows-Versionen wie Windows 2000 gab es für diesen Zweck den Aktenkoffer. Ein eigentlich praktisches, aber nicht unbedingt einfach zu bedienendes Programm, das beim Synchronisieren der beiden PCs behilflich ist – aber kaum benutzt wurde.

Unter Windows XP und Windows Vista gibt es den Aktenkoffer nicht mehr. Statt dessen gibt es auf der Microsoft-Homepage das kostenlose Hilfsprogramm SyncToy, das sogar deutlich mehr Funktionen bietet als der alte Aktenkoffer. Dazu müssen im Programm lediglich die Quell- und Zielordner angegeben werden. Das können auch Verzeichnisse auf SD-Karten, Digitalkameras, Mobiltelefonen, Camcordern oder PDAs sein, so dass sich nicht nur Rechner, sondern auch Rechner und Peripheriegeräte synchronisieren lassen.

Nachdem die unterschiedlichen Quellen erst mal festgelegt sind, läuft danach alles automatisch. Sobald sich in einer der Quellen etwas verändert , egal ob eine neue Datei angelegt, eine bestehende Datei gelöscht, verschoben oder verändert wird, sorgt das Programm dafür, dass die Änderungen automatisch auf beiden Rechnern bzw. Geräten ankommen. Das Tool eignet sich daher auch ideal als Backupprogramm, beispielsweise um Dokumente, Fotos und MP3-Dateien auf eine externe USB-Festplatte zu kopieren. Kommen neue Songs hinzu, kopiert SyncToy sie automatisch auf die USB-Festplatte.

SyncToy für Windows XP und Windows Vista